12 März, 2008

Pizza Calzone mit 4-Käse und Gemüse Füllung

Erstmal noch eine witzige Begebenheit zum Blog. Vor kurzer Zeit war mein Bruder mit einem guten Freund zu Besuch. Dieser wollte uns einen, in seinen Augen, neuen und guten vegetarischen Rezepte Blog zeigen. Computer angeschmissen, den Browser geöffnet und die folgende Internetadresse wurde dann von ihm eingetippt: http://www.veggiestyle.de
Bis meine Freundin ihn dann mal aufgeklärt hat, dass das mein Blog wäre. Ein hochroter Kopf war das Endprodukt. Ich freue mich aber, dass es sogar Menschen aus meinem Bekanntenkreis auf die Seite schaffen und sie neutral für gut befinden. Danke schön. Natürlich noch vielen Dank und liebe Grüße an Wampi, dem dieses "Missgeschick" passiert ist.


Nun aber zum neuen Rezept. Heute geht es um Pizza Calzone.
Musik: Across Five Aprils - Life Underwater

Euer Einkaufszettel sollte folgendermaßen aussehen, ausreichend für 3-4 Calzone.

Für den Hefeteig:
  • 20g frische Hefe ( = 1/2 Würfel)
  • 400g Mehl
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Olivenöl
Für die Füllung:
  • 4 verschiedende Käse (Gouda, Schafskäse, Cheddar und Mozarella, habe ich genommen)
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Dose Pizzatomaten mit Oregano
  • entkernte Oliven
  • frische eingelegte Pepperoni
  • 2 Paprika (hatte mich für die eingelegte Version entschieden)
  • 5 frische kleine Champignon
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Basilikum
1.) Herstellung des Hefeteiges: In einer Tasse 3 EL lauwarmes Wasser und 1 EL Mehl mit der Hefe mischen. Restliches Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Dort die Hefe-Wasser-Mehl-Mischung und 2 EL Olivenöl geben. Vom Rand her immer mehr Mehl in die Mitte mit einkneten. Zum Schluß noch ca. 10 Minuten kräftig kneten und mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt für ca. 1 Stunde an warmen, zugfreien Ort aufgehen lassen. Ich lasse meist den Backofen auf ca. 50° C aufheizen und ihn dann bei geöffneter Klappe nochmals 3-4 Minuten auskühlen und gebe, dann die abgedeckte Rührschüssel hinein und schließe die Klappe.

2.) In der Hefeteigaufgehzeit widmen wir uns der Füllung. Die Schalotte kleinwürfeln, den Knoblauch kleinhacken und in etwas Olivenöl bei leichter Hitze andünsten, dann die Pizzatomaten hinzugeben und bei offenem Topf und kleiner Hitze für 20min einköcheln lassen, nicht kochen lassen, sonst habt ihr euch die halbe Küche mit Tomatenspritzern versaut. Am Ende noch den Basilikum hinzugeben und nochmals kurz aufköcheln lassen.

3.) Mais abtropfen lassen. Die Paprika von ihrem Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Oliven, Zwiebeln und Champignons in Scheiben schneiden. Pepperoni in ca. 0,5cm große Stücke schneiden. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

4.) Den aufgegangenen Hefeteig nochmals durchkneten, in ~3 gleichgroße Teile teilen und in ca. 35cm große Kreise ausrollen. Diese mit der Tomatensauce bestreichen, dabei einen ca. 1 cm breiten Rand lassen. Die restlichen Zutaten auf einer Hälfte verteilen und zuklappen. Den Rand mit einer Gabel andrücken. Belegt die Pizzakreise am besten schon auf dem Backblech. Dann gibt es nachher nicht soviele Probleme beim Transport von Arbeitsfläche zum Backblech.

5.) Die Calzone für ca. 20 - 30 min in den vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene geben. Nach 10 - 15 min schütte ich noch gerne eine halbe Tasse Wasser in den unteren Teil des Backofens, die sofort verdampft. Wer das nicht tun möchte, sollte trotzdem etwas Wasser in einer feuerfesten Form von Beginn an in den unteren Teil des Backofens.

Lasst es euch schmecken.

1 Kommentar:

Lydia hat gesagt…

Hi!

Ich habe einen Tip bezüglich des Hefeteiges: Schüssel gut mit einem Handtuch abdecken und dann anstatt in den Ofen ab ins Bett unter die Zudecke damit! In Zeiten hoher Energiekosten ist das doch was, oder?! ;-) Bei meiner Mutter hat sich diese Methode bereits jahrelang bewährt - mit ihren Koch- und Backergebnissen sind wir alle mehr als zufrieden!