09 Februar, 2008

Haselnuss Törtchen mit Mokka-Haselnuss-Füllung

Hat dieses Mal leider etwas länger gedauert. Die Arbeit. Die Arbeit raubt mir im moment so ziemlich jeden Funken Hoffnung auf Freizeit und wenn ich ne Stunde Zeit habe, hab ich meist auch keine Lust groß in der Küche zu stehen, einfach weil hier auch alles andere liegenbleibt und aufgearbeitet werden muss.
So hab ich mich dann mal an ein Cupcake Rezept aus Vegan Cupcakes Take Over The World gewagt und hier ist das Ergebnis


Dann fangen wir auch gleich an:

Mein Musiktipp dieses Mal: Killwhitneydead. - Nothing More Nothing Less

Einkaufsliste für 12 Törtchen (Mengenangaben im amerikanischen Cup)

Für den Teig:
  • 1 Cup + 2 EL Mehl
  • 1/3 Cup geriebene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1/2 TL Salz
  • 2/3 Cup Reismilch
  • 1 EL Leinsamen
  • 1/3 Cup Rapsöl
  • 1/4 Cup Ahornsirup
  • 1/2 Cup Brauner Zucker
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 2 EL Haselnuss Aroma (welches man auch zum aromatisieren von Kaffee verwendet)
Für die Mokka-Haselnuss-Füllung:
  • 1/2 Packung Seidentofu
  • 2 EL Sojamilch
  • 1 EL Ahornsirup
  • 4 TL Instant Espressopulver
  • 2 TL Haselnussaroma
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 150g zartbitter Schokolade
Schokoladen-Glasur:
  • 1/4 Cup Sojamilch
  • 120g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Ahornsirup
ansonsten:
  • 12er Muffinform oder Törtchenformen
Wenn sich dann alles in eurer Küche befindet, kann es auch schon losgehen.
1.) Zuerst wird die Mokka-Haselnuss-Füllung und die Schokoladen Glasur hergestellt.
2.) Mokka-Haselnuss-Füllung: Alle Zutaten bis auf die Schokolade in einen Mixer geben und gut durchmischen bis eine einheitliche sämige Masse endstanden ist. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und in den Mixer hinzugeben und mischen bis es eine einheitliche Färbung hat. Die Füllung in einer Tupperdose o.ä. für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und erst kurz bevor sie genutzt wird, wieder herausnehmen.
3.) Die Schokoladen-Glasur: Die Schokolade sehr kleinhacken. Die Sojamilch in einem Topf bis kurz vorm Kochen erwärmen. Dann die Schokolade hinzugeben und so lange langsam unterrühren bis sie komplett geschmolzen ist und eine sämige Schokoladenmasse entstanden ist. Das ganze bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis es benutzt wird.
4.) Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
5.) In einer kleinen Schüssel Reismilch und Leinsamen mischen. In einer großen Schüssel (der späteren Rührschüssel) Mehl, geriebene Haselnuss, Backpulver, Natron, Zimt, Muskat und das Salz vermischen.
6.) In die kleine Schüssel zur Reismilch und den Leinsamen gibt man jetzt noch den Ahornsirup, Rapsöl, Vanille Extrakt und das Haselnuss Aroma und mischt es gut durch. Dieses Gemisch gibt man jetzt in die große Rührschüssel zum Mehl und rührt es kräftig. Jetzt wird mit dem Teig die Muffin- bzw. Törtchenform zu jeweils ca. 2/3 befüllt und in den vorgeheizten Backofen gegeben und für ca. 20 - 25 Minuten gebacken. Bis eine Zahnstocher der in der Mitte eingestochen wird keine Teigreste mehr aufweist.
7.) Die fertig gebackenen Törtchen vollständig abkühlen lassen.
8.) Mit einem Finger Löcher in die Mitte der abgekühlten Törtchen drücken und mit der Mokka-Haselnuss-Füllung befüllen.
9.) Die Schokoladen Glasur auf dem oberen Teil des Törtchens verteilen. Vorsicht bei dem Teil mit der Füllung, diese am besten zuerst mit einem dicken Klecks Glasur verschließen, damit man nicht die Füllung ebenfalls auf dem Törtchen verteilt. Die Törtchen jetzt noch für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

Lasst es euch schmecken!

Kommentare:

Die Freundin hat gesagt…

Und die waren lecker:-D

Patrick hat gesagt…

Lecker! Ich kann euch noch viele leckere Schokokuchen Rezepte empfehlen.

Gruss

Patrick hat gesagt…

Fantakuchen - Fantakuchen Rezepte