06 September, 2006

Paprikageschnetzeltes + Reis















Paprikageschnetzeltes mit Reis.

Schon wieder ein Hörspiel zum Kochen:
Gabriel Burns - 01 - Der Flüsterer

Hier ist dann mal euer Einkaufszettel um dieses Gericht nachzukochen:

Reisvarianten gibts ja sehr viele, ich für meinen Teil bevorzuge Basmati-Reis oder auch ein Mischung aus Basmati und Wildreis.

Es ist immer schwer zu sagen für wieviele Personen meine Rezeptmengen ausreichend sind, da ich selbst eher größere Portionen bevorzuge.
Aber ich denke für 2 Leute ist das folgende ausreichend:

  • 100g Reis (die von euch bevorzugte Sorte)
  • 2 Paprikaschoten (Farben egal, ich nehm immer rot & grün)
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200ml Soja-Sahne
  • 1 kleine Flasche Schaschlik-Sauce (müssten so 200ml sein)
  • 3EL Tomatenketchup
  • 1EL Tomatenmark
  • 1 getrocknete Chili-Schote
  • Olivenöl,Salz,Pfeffer
Dann gehts jetzt mal los:
1. Reis und ca. 400ml Wasser zum kochen bringen, einmal ordentlich umrühren, 1/2 TL Salz hinzu, Deckel drauf und auf ganz kleiner Stufe weiter erwärmen, nach ca. 15 min ist der Reis gar, währenddessen

2. Rote Zwiebel halbieren und in dünne Scheiben schneiden, Knoblauch kleinhacken

3. Paprikaschoten vom Innenleben befreien und in dünne ca. 0,5cm Streifen schneiden

4. Etwas Olivenöl in einem Topf erwärmen und die Zwiebelscheiben, den kleingehackten Knoblauch und das Tomatenmark ca. 3-4 min andünsten, dann die Paprikastreifen hinzugeben, umrühren und auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel ca. 5min köcheln lassen

5. Reis vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel erstmal stehen lassen, bis die Sauce fertig ist

6. Tomatenketchup, Schaschlik-Sauce und Soja-Sahne zum Paprika-Zwiebel-Knoblauch- Gemisch geben, einmal kurz aufkochen lassen mit Salz und Pfeffer abschmecken

7. Reis auf einen Teller geben und Sauce drüber...mhhh. Lecker

Von diesem Paprikageschnetzeltes gibt es noch eine Variante:
Man kann der Sauce noch Soja-Schnetzel hinzufügen, die es in getrockneter Variante gibt und vorher noch kurz in etwas Gemüsebrühe oder mit andren Gewürzen zusammen gekocht werden müssen.

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

mhhhh lecker!

Marco hat gesagt…

schnelles einfaches Gericht und sehr gut schmecken tut es obendrein.